Ein Produkt der mobus 200px

(ms) Am Wochenende vom 12. und 13. September fand in der Engerfeldturnhalle Rheinfelden das alljährliche Volleyballturnier statt, wenn auch in einem etwas anderen Rahmen als sonst. Aufgrund der aktuellen Lage mussten einige Anpassungen gemacht und Schutzmassnahmen befolgt werden. Dennoch war das Turnier ein erneuter Erfolg.

Anpfiff am Samstag war um 12:30 Uhr. Zuvor mussten jedoch alle Teams durch eine Corona bedingte Anwesenheitskontrolle. Da sich dieses Jahr nur fünf Damenmannschaften angemeldet haben, ging dies allerdings relativ zügig von statten. Nun konnte auch schon mit dem Spielen begonnen werden. Nach den zehn Begegnungen fand draussen die Rangverkündigung statt. Es warteten tolle Preise auf alle Teilnehmer. Der erste Platz ging wie bereits im Vorjahr an die Rheinfelder Juniorinnen.

Am nächsten Morgen standen bereits die Teams des Mixed-Turniers in den Startlöchern. Auch hier gab es im Vergleich zum letzten Jahr etwas weniger Anmeldungen. Dennoch kam es immer wieder zu spannenden Partien und langen Ballwechseln. Zwischendurch konnten sich die Spielerinnen und Spieler im «Volleybeizli» stärken. Auch dort wurden einige Vorkehrungen getroffen um eine Corona-sichere Verpflegung zu garantieren. Trotz einer Maskenpflicht für Zuschauer gab es hin und wieder lautstarke Unterstützung vom Spielfeldrand. Nach einem langen Spieltag ging der Turniersieg, ebenfalls wie im Vorjahr, an das Team «Manchette United».

Wir gratulieren den Siegern, bedanken uns bei allen, die das Turnier trotz den Umständen ermöglicht haben und hoffen, dass es nächstes Jahr wieder in seiner gewohnten Form stattfinden kann.

Bilder: 
Turniersieger Samstag: VBC Rheinfelden.
Turniersieger Sonntag: Manchette United.
Fotos:zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an