Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Das Nachwuchsband-Festival bandXnordwest geht in eine neue Runde! Auch dieses Jahr startet der Verein bandXnordwest einen erneuten Versuch eines überregionalen Band-Contests in der Nordwestschweiz.

(pd) Wer keine Zigaretten kaufen kann, fängt nicht an zu rauchen, so die Überlegung hinter Verkaufsverboten von Zigaretten an Jugendliche. Eine neue Basler Studie für die Schweiz zeigt jedoch: Die Abgabeverbote machen das Rauchen zwar nicht attraktiver, halten aber auch nicht gross vom Rauchen ab.

(pd) Die Lage im Aargauer Gesundheitswesen hat sich per Ende Mai 2021 entspannt – dies insbesondere aufgrund der reduzierten Bettenauslastung auf den Intensivstationen (IPS). Dabei ist die Anzahl der Covid-19-Patienten gesunken, ebenso in geringerem Ausmass auch die Anzahl der Non-Covid-19-Patienten. Dies geht aus dem aktuellen Wochenbulletin des Departements Gesundheit und Soziales hervor.

(pd) Diese Woche haben 50 Apotheken und zwei bewegliche Impfstationen ihren Impfbetrieb im Kanton Aargau aufgenommen. Ziel der neuen Angebote ist es, den Aargauerinnen und Aargauern einen möglichst einfachen und flexiblen Zugang zur Covid-19-Impfung anzubieten. Dasselbe Ziel verfolgt der Walk-in-Betrieb in den Impfzentren. Bereits in der  vergangenen Woche haben die Impfzentren ein Ticketsystem mit freier Terminwahl zur Verfügung gestellt. Gut 5’000 Personen haben diese bisher genutzt. Das Angebot besteht weiterhin für jene Personen, die einen fixen Termin bevorzugen.

Bei den Medaillen-Trägern ist gut Kirschen essen. Von Links: Hort Martin, Wittnau, Baumann Martin Beinwil a. S., Keller Daniel, Hottwil, Steinacher Andy, Schupfart, Leimgruber Urs, Gipf-Oberfrick, Bircher Jörg, Wölflinswil, Rehmann Gregor, Kaisten, Sieger Fränzi & Urs Baur, Egliswil, Rennhard Kurt, Leuggern, Burkart Hansruedi, Obermumpf, Schreiber Adrian, Wegenstetten, Stenz Max, Leutwil. Foto: zVg

(pd) Dem Wettbewerb der Aargauer Kirschenproduzenten stellten sich 16 Teilnehmer, die allesamt in der vergangenen Woche, kurz vor Erntebeginn, von zwei Experten des Verbands Aargauer Obstproduzenten besucht wurden. Bei der Bewertung wurden der Fruchtbehang, die Fruchtgrösse, die Fruchtqualität und der Gesamteindruck der Kirschenkultur am höchsten gewichtet.

(pd) 16 junge Landwirtinnen und Landwirte haben heute am Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft, Natur und Ernährung ihre dreijährige Landwirtschaftliche Berufsbildung abgeschlossen:

Minipig-Nachwuchs im Basel Zoo. Foto: Zoo Basel

(pd) Am 15. Mai sind sieben gesunde Minipigs zur Welt gekommen. Mutter Nera (5) und Vater Nino (5) präsentieren sich wie gewohnt als kompetente und geduldige Eltern. Die ersten zwei Wochen hielt sich Familie Minipig im Stall auf. Mittlerweile verbringt sie die Tage auf der Aussenanlage.

(pd) Die Mitte Fraktion begrüsst die Klimastrategie, insbesondere den Klimakompass. Der Klimakompass basiert auf dem Postulat 19.96 der CVP/EVP-BDP Fraktionen, welches am 10. September 2019 anlässlich der Klimadebatte im Grossen Rat mit 83 zu 41 Stimmen an den Regierungsrat überwiesen wurde. Die CVP/EVP-BDP-Fraktionen forderten, den Klimaschutz als eine erstrangige Staatsaufgabe zu betrachten und unbedingt eine kantonale Strategie einzuführen. Damit hat Die Mitte Aargau schon damals ein klares Zeichen für die Einführung einer Klimastrategie gesetzt, schreibt die Partei in eine Medienmitteilung.

Die bestplatzierten Elektroinstallateure EFZ. Foto: zVg

(pd) Der EIT.aargau lud dieses Jahr die drei Bestplatzierten aus den Fachrichtungen Elektroinstallateure EFZ und Montage-Elektriker EFZ zu einer Feier ein. Diese fand am 30. Juni im kleinen Rahmen im Foyer des Elektro-Ausbildungszentrum in Aarau statt.

(pd) Per heute Donnerstag, Stand 15 Uhr, registriert der Kantonale Krisenstab Basel-Landschaft in der Summe seit dem 1. Juni 2020 total 17’341 positiv getestete Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Landschaft. In der Vorwoche wurden 4’270 PCR-Tests (inkl. Antigen-Schnelltests) durchgeführt, von diesen waren 0,5 Prozent positiv. Insgesamt wurden 265'572 Impfungen ausgeführt, 112’292 davon betreffen die zweite Dosis.

(sp) Die SP Aargau ist erschreckt über die Dürftigkeit des ersten Teils der Klimastrategie, der heute präsentiert wurde. Mitte 2021 ist der Regierungsrat immer noch weit von einer Strategie entfernt – sechs Jahre nach Unterzeichnung des Pariser Klimaabkommens. Weder werden konkrete Ziele und Zwischenziele für die einzelnen Handlungsfelder definiert, noch werden kantonale Schwerpunkte bei den Handlungsfeldern gesetzt. Zudem wird kein Wort über den dringend notwendigen Aufbau von neuen nachhaltigen Energieproduktionen verloren. Diese «Klimastrategie» verdient ihren Namen (noch) nicht. Dies schreibt die Partei in einer Medienmitteilung.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an