Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Über 100 Menschen haben heute Samstag in Aarau für einen wirksamen Klimaschutz, für Netto Null Treibhausgasemissionen bis 2030 und für Klimagerechtigkeit demonstriert. Vom Bahnhofplatz her führte die
Demoroute durch die Innenstadt zum Aargauerplatz, wo - symbolträchtig - erstmals vor dem Regierungsgebäude mit Musik, einem emotionalen Poetry Slam und Reden eine abwechslungsreiche Kundgebung abgehalten wurde.

(pd) Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 18. September  die Jahresberichte und Jahresrechnungen des Stilllegungs- und Entsorgungsfonds (STENFO) genehmigt. Gleichzeitig hat er die Kommission für den Stilllegungs- und Entsorgungsfonds entlastet. In den von den Betreibern der Kernanlagen geäufneten Entsorgungs- und Stilllegungsfonds befanden sich Ende 2019 insgesamt 8,492 Milliarden Franken (2018: 7,492 Milliarden Franken).

(pd) Pro Natura Aargau wurden glaubhafte Belege für die Anwesenheit von Schlingnattern
in den Juchächer in Oberwil-Lieli zugestellt. «Das hätte ich hier nicht erwartet!» sagt Johannes Jenny von Pro Natura Aargau «aber der Beleg – ein junges, leider totes Exemplar – ist eindeutig: Das ist eine Schlingnatter!»

(pd) Der Kanton Aargau publiziert auf seiner Webseite www.ag.ch/coronavirus diverse Zahlen zur Covid-19-Situation im Kanton Aargau. Mit Daten zu Hospitalisationen, Spitalkapazitäten sowie Inzidenzzahlen zu den Bezirken weitet er das Informationsangebot seit dieser Woche aus.

(pd)  Der Aargauische Regierungsrat hat entschieden, dass ab dem 1. Oktober 2020 im Kanton Aargau in den Apotheken gegen Grippe, FSME und Tetanus geimpft werden darf. Der Aargauische Apothekerverband (AAV) begrüsst diesen Entscheid. Dieser kommt angesichts der Covid-Krise genau zur richtigen Zeit. Die Möglichkeit zur Impfung an rund 130 gut frequentierten Orten im ganzen Kanton stärkt die medizinische Grundversorgung und leistet einen Beitrag zur Bewältigung der Pandemie. Die neue Impfmöglichkeit führt mittelfristig zu einer höheren Durchimpfungsrate im Kanton, da der Zugang für einzelne Personengruppen erleichtert wird. Der Grippeimpfstoff wird aus heutiger Sicht erst gegen Ende Oktober verfügbar sein.

(pd) Körperliche und psychische Gewalt oder Vernachlässigung: Missbrauch betrifft eine grosse Anzahl älterer Menschen sowohl zu Hause als auch im Heim. An seiner Sitzung vom 18. September  hat der Bundesrat in Erfüllung eines Postulats einen Bericht verabschiedet, der eine Bestandesaufnahme zu Gewalt im Alter liefert. Er hat das Eidgenössische Departement des Innern beauftragt, bis im Herbst 2021 zusammen mit den Kantonen und den zuständigen Akteuren zu beurteilen, ob ein gemeinsames Präventionsprogramm nötig ist.

(pd) Der Bundesrat will die Betreuung und Behandlung von Menschen am Lebensende weiter verbessern. Der Zugang zu den Angeboten der Palliative Care soll für alle Menschen in der Schweiz möglich sein, unabhängig von Diagnose oder Wohnort. Zudem sollen Fachpersonen die Patientinnen und Patienten und ihre Angehörigen dazu befähigen, selbstbestimmte und wohlinformierte Entscheidungen zu fällen. In seinem an der Sitzung vom 18.9.2020 verabschiedeten Bericht schlägt er eine Reihe von Massnahmen vor.

(pd) Die Schweizer Bevölkerung kann sich mittlerweile in den meisten Kantonen auch in Apotheken impfen lassen. Im Kanton Aargau war dies bisher nicht der Fall. Ab 1. Oktober 2020 sollen auch im Aargau Apotheken bestimmte Impfungen ohne ärztliche Verschreibung anbieten können, sofern die Apotheken die notwendigen Voraussetzungen erfüllen.

(pd) Per heute Donnerstag Stand 15 Uhr registriert das Amt für Gesundheit Basel-Landschaft in der Summe seit dem 1. Juni 2020 total 272 positive Testergebnisse von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Landschaft. Aktuell befinden sich 44 Personen in Isolation und 278 Personen in Quarantäne. In der Vorwoche wurden 2437 PCR-Tests durchgeführt, von diesen waren 1.8 Prozent positiv.

(pd) Jagdleiter Thomas Ilg hat den schönsten Fleck im Revier Safenwil Berg ausgesucht. Der lauschige
Aserplatz liegt in einer Mulde bei einem Sandsteinfelsen. Ilg hat über die Liebe zur Jagd zum Naturschutz gefunden. «die Jagd ist weder Hobby noch Sport – Jagd ist eine Lebensform und zwar die älteste. Wenn ich jage bin ich Teil der Natur – ich bin Natur.» eröffnet er sein Plädoyer für ein «Nein» zum Jagdschutzgesetz.

(pd) Das Kantonsspital Baden (KSB) nimmt den Bau eines zweiten Partnerhauses in Angriff. Das Gebäude wird direkt neben dem Partnerhaus I zu stehen kommen. Geplant ist, dass es parallel zur Eröffnung des KSB-Neubaus im Jahr 2023 in Betrieb genommen wird.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an