Ein Produkt der mobus 200px

Einblick in die Vielfalt der Jurapark-zertifizierten Produkte. Foto: Jurapark Aargau

(jpa) Wer hat sich auch schon gefragt, wer hinter den Jurapark-Produkten steckt und wo diese erhältlich sind? Die neue Broschüre beantwortet diese Fragen und bietet einen Einblick hinter die Kulissen.

Seit über einem Jahr prägt das Coronavirus das alltägliche Leben. Auch für die Gastropartner und Produzenten des Jurapark Aargau hatte der Lockdown einschneidende Folgen. Von einem Moment auf den anderen wurden Restaurants geschlossen und Veranstaltungen abgesagt, was den Verlust wichtiger Absatzkanäle und natürlich des wertvollen Austauschs mit Konsumentinnen bedeutete.
In dieser schwierigen Situation ist und bleibt Solidarität besonders wichtig. Das Jurapark-Team hat die Partnerinnen erfolgreich bei der Vermarktung von Heimlieferungen oder Take-Away-Angeboten unterstützt. Einige Hofläden konnten sogar von der Krise profitieren und zumindest kurzfristig mehr Kunden aus dem eigenen Dorf und der nahen Umgebung begrüssen.

Beim Abfüllen von Honig. Foto: visualmoment.ch32 Jurapark-Produzenten und zwei Kräuterfrauen
Dieser Trend, hin zu mehr regionalem Konsum, verlangt nach einer bildstarken und ansprechenden Übersicht über die zertifizierten Jurapark-Spezialitäten und ihrer Produzenten. So entstand die Idee einer Broschüre zur Unterstützung aller 32 Jurapark-Produzentinnen und Produzenten sowie der zwei Kräuterfrauen. Ziel der Aktion war ein hochwertiges Printprodukt, welches Interessierten eine anspre-chende Übersicht über die zertifizierten Köstlichkeiten und Wohlfühlprodukte aus dem Jurapark Aargau gibt.
Vom März bis Ende Dezember 2020 hat der Fotograf Tibor Nad von Visual Moment die Produzenten in der passenden Saison begleitet und sie und ihre Spezialitäten auf ausdrucksstarken Fotos festgehalten. Nun liegt das Schlussresultat vor: eine Print- und Digitalversion der Imagebroschüre, herausgegeben vom Jurapark Aargau und entstanden in Zusammenarbeit mit dem Grafikbüro Girod Gründisch und der Texterin Regula Bättig.

Bei der Ernte von Hochstamm-Äpfeln. Foto: visualmoment.chDie Broschüre zeigt die Produzentinnen bei wichtigen und charakteristischen Arbeitsschritten der Herstellung der Spezialitäten - beispielsweise beim Pressen von Trauben, der Ernte von Früchten, dem Schneiden von Kräutern im Garten oder dem Kneten von Teig. Selbstverständlich gehört auch ein kurzes Portrait der Produzenten mit einer Übersicht der zertifizierten Produkte dazu, und die Info, wo ihre jeweiligen Köstlichkeiten erhältlich sind.
Am 10. März ist es nun soweit: Die Imagebroschüre wird offiziell veröffentlicht und wird künftig online, aber auch bei Produzenten, in Lebensmittelläden, in den Genuss-Strassen-Restaurants oder bei weiteren Institutionen zu beziehen sein.

Zertifikat «Jurapark Aargau – regio.garantie»
Spezialitäten mit dem Label «Jurapark Aargau – regio.garantie» stehen für Erzeugnisse, bei denen die Hauptzutat zu 100 Prozent und das gesamte Produkt zu mindestens 80 Prozent aus dem Gebiet des Jurapark Aargau stammen. Darüber hinaus wird sichergestellt, dass die Wertschöpfung zu min-destens zwei Dritteln in der Region stattfindet. Die zertifizierten Regionalprodukte aus dem Jurapark Aargau sind mit dem unverwechselbaren grünen Button gekennzeichnet.

Picknick oberhalb von Hottwil und Mandach. Foto: visualmoment.chUnsere Bilder
Erstes Bild: Einblick in die Vielfalt der Jurapark-zertifizierten Produkte. Foto: Jurapark Aargau
Zweites Bild: Beim Abfüllen von Honig. Foto: visualmoment.ch
Drittes Bild: Bei der Ernte von Hochstamm-Äpfeln. Foto: visualmoment.ch
Viertes Bild: Picknick oberhalb von Hottwil und Mandach. Foto: visualmoment.ch
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an