Ein Produkt der mobus 200px

 (pol) Freitagnacht brachen vier Männer in ein Verkaufsgeschäft in Bremgarten ein. Ein aufmerksamer
Anwohner verständigte umgehend die Polizei, worauf diese vier Rumänen im Gebäude festnehmen konnte.
Ein aufmerksamer Anwohner stellte am Freitag, 21. September 2018, kurz vor 23 Uhr, in einem Gartencenter in Bremgarten Taschenlampenlicht fest und meldete dies der Kantonalen Notrufzentrale.

Umgehend rückten mehrere Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei aus. Vor Ort konnten die Polizisten eine offene Schiebetüre feststellen. Eine Patrouille der Regionalpolizei Bremgarten konnte einen Tatverdächtigen ausserhalb des Gebäudes feststellen und diesen anhalten. Bei der Durchsuchung des Gartencenters wurde auch ein Diensthund «Nacho» eingesetzt. Dieser stöberte im Innern drei weitere Einbrecher auf, welche sich versteckten. Diese konnten daraufhin widerstandslos festgenommen werden. Bei den vier Tatverdächtigen handelt es sich um Rumänen im Alter von 33 bis 38 Jahren, alle ohne Wohnsitz in der Schweiz. Ob sich diese für weitere Straftaten zu verantworten haben, wird nun durch die Kantonspolizei abgeklärt. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete eine Untersuchung und hat beim  Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt.

Bild: Diensthund Nacho. Foto: zVg

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an