Ein Produkt der mobus 200px

Wallbach

(eing) Die Gemeinde Wallbach informiert bereits jetzt zur Gemeinderatswahl, die Mitte des Jahres stattfinde wird. Gemeindeammann Paul Herzog (SVP) wird sich nach 16 Jahren im Gemeinderat, davon acht als Gemeindeammann, nicht mehr für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung stellen. Roland Jegge (SVP), Marion Wegner-Hänggi (CVP), Jris Pümpin Reiffer (SVP) und Werner Bitter (parteilos) treten dagegen wieder an.

Roland Jegge gehört dem Gemeinderat seit 2014 an und steht den Ressort Bau und Planung vor; seit 2018 amtiert er als Vizeammann. Jris Pümpin Reiffer sitzt ebenfalls seit 2014 im Gemeinderat und leitet die Ressorts Bildung und Wald. Auch Werner Bitter ist seit acht Jahren als Finanzchef im Gemeinderat. Marion Wegner-Hänggi gehört dem Gemeinderat seit vier Jahren an und leitet die Ressorts Soziales und Umwelt.

Weil in Wallbach zuerst der Gesamtgemeinderat gewählt wird und erst anschliessend Gemeindeammann und Vizeammann findet der 1. Wahlgang für den Gemeinderat bereits am 13. Juni statt. Ein allfälliger 2. Wahlgang würde am 8. August durchgeführt. Gemeindeammann und Vizeammann werden am 26. September gewählt; ein allfälliger 2. Wahlgang würde am 28. November stattfinden.

Bild: Gemeindeammann Paul Herzog, SVP, (erster von links) tritt nach 16 Jahren im Gemeinderat, davon acht Jahre als Gemeindeammann, nicht mehr zur Wiederwahl an. Vier Bisherige stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung: Roland Jegge (SVP) ; Marion Wegner-Hänggi (CVP); Jris Pümpin Reiffer (SVP) und Werner Bitter (parteilos). Foto: zVg

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an