Ein Produkt der mobus 200px

Wallbach

(pd) Die Flusspegel der Aare und des Rheins bleiben weiterhin hoch, der Kantonale Führungsstab (KFS) hat Montagnachmittag an einer Teilstabsitzung die Lage im Kanton Aargau analysiert. Die mobilen Hochwasserschutzelemente in Wallbach können demnach am Mittwoch zurückgebaut werden.

(jk) Die Wetterfrösche hatten es bereits angekündigt: Warme Temperaturen, die den Schnee zum Schmelzen bringen und zusätzlicher Regen werde an vielen Flüssen für Hochwasser sorgen. Und genau so kam es dann auch. Am Freitag meldete der Kanton auch Hochwasser für den Rhein im Bereich von Wallbach.

(pd) Die anhaltenden Niederschläge und die Schneeschmelze der vergangenen Tage führen im Kanton Aargau zu einem erhöhten Überschwemmungsrisiko: Am Rhein und an der Aare liegen stark erhöhte Abflüsse im Bereich der Gefahrenstufe 2 (mässige Hochwassergefahr) vor. Für den Rhein wird am Freitagnachmittag eine Abflussspitze in der Gefahrenstufe 3 (erhebliche Gefahr) erwartet. Teile des Kantonalen Katastrophen-Einsatzelements (KKE) bauen seit heute, 13.15 Uhr, bei Wallbach mobile Hoch-wasserschutzelemente ein. Dies teilt der Kanton per Medieninformation mit.

 (eing.) Mitte September fanden in Bern die Swiss Skills statt. In mehr als 70 Berufen massen sich die besten jungen Berufsleute und kämpften um den Schweizermeistertitel. In diesem Jahr hat sich auch Simon Kaufmann aus Wallbach für die Berufsmeisterschaften qualifiziert. Seine Zweitausbildung als Plattenleger, Erstausbildung Ofenbauer, schloss er im Jahr 2017 ab.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an