Ein Produkt der  
Die grösste Wochenzeitung im Fricktal
fricktal info
Verlag: 
Mobus AG, 4332 Stein
  Inserate: 
Texte:
inserat@fricktal.info
redaktion@fricktal.info
24.98°C

Fricktalwetter

aufgelockert bewölkt Luftfeuchtigkeit: 69%
Mittwoch
15.7°C | 24°C
Donnerstag
13.7°C | 27.3°C
Laufenburg: Pausenplatzneugestaltung mit Malwettbewerb in der Primarschule
Featured

Laufenburg: Pausenplatzneugestaltung mit Malwettbewerb in der Primarschule

(eing.) Die Pausenplatzneugestaltung der Primarschule Laufenburg schreitet voran und bringt neue Farbtupfer in den Schulalltag. Neben der Einrichtung einer Spielwiese mit diversen Spielgeräten, der Eröffnung eines Outdoor-Klassenzimmers und der Einweihung des neuen Wasserspielplatzes diesen Frühling, tritt nun ein weiteres Highlight in den Vordergrund: die Verschönerung der Pausenhallenwand durch die Schülerinnen und Schüler selbst.


Letztes Jahr initiierte die Arbeitsgruppe «Pausenplatzneugestaltung» einen Malwettbewerb unter den Schulklassen zum Thema «Laufenburg». Nach einer intensiven zweistündigen Auswertung hat die Jury, bestehend aus der Farbberaterin und Kirchenrestauratorin Ina Link, der Lehrperson Tanja Gisiger, dem Bildhauer Daniel Waldner und dem Leiter der Bauverwaltung Raffael Weiss, vier Siegerklassen ausgewählt. Die kreativen Sujets der Gewinnerklassen umfassen den Laufenburger Herbstwald, den Schriftzug Laufenburg aus Konfetti, Rheinwellen, eine Wimpelkette, ein Muster aus Narronenplätzchen und ein Narron auf einem Boot mit Altstadthäusern im Hintergrund. Jede Siegerklasse erhielt eine Urkunde und ein Preisgeld von 100 Franken für die Klassenkasse. Franziska Winter, Leiterin der Arbeitsgruppe, überreichte die Preise persönlich an die vier Klassen. Bild 2
Daniel Waldner plante und leitete die Umsetzung der Siegerzeichnungen auf die vorgesehene Wand, welche die Masse von 15 × 3 Meter umfasst. Die Vorbereitungsarbeiten starteten nach den Weihnachtsferien mit Zeichnen und Ausschneiden von Schablonen. Lehrpersonen koordinierten die Teilnahme der SchülerInnen und die notwendigen Räumlichkeiten. Die Reinigung und Grundierung der Wände erfolgte durch das Malergeschäft Ivan Kalt AG aus Sulz, welches einen Teil seiner Leistungen zugunsten des Schulprojektes sponserte. Beim Bemalen der Wände wurde darauf geachtet, dass nur mineralische Farben verwendet wurden. Ina Link stand beratend zur Seite, als es um die Farbwahl und -mischung ging. Auch bei der Grundierungsfarbe wurde darauf geachtet, dass diese die beiden Schulgebäude Burgrot und Burgmatt harmonisch miteinander verbindet. Die Farbe für die Sujets wurde dankenswerterweise von der Firma Thymos, Farbfachgeschäft für natürliche Anstrichstoffe, aus Lenzburg gesponsert. Sobald es wärmer wurde, ging es dann los. Während sechs schulfreien Nachmittagen wurde der Pausenplatz mit einer Gruppe motivierten malender Kinder, Fachpersonen und Elternratsmitglieder belebt. Schritt für Schritt wurde die Wand mit Sujets und Farben bereichert. Heraus kam ein Kunstwerk aus einem Stück Laufenburger Altstadtgeschichte und der traditionellen Fasnacht. Interessierte können das komplette Kunstwerk auf dem Pausenplatz der Primarschule Burgmatt in Laufenburg besuchen.

Bild 1: Die Pausenhallenwand wird mit Laufenburger Sujets verschönert.
Bild 2: Gehört zu Laufenburg: Die grenzüberschreitende Fasnacht auf der Brücke.
Fotos: zVg